Atem-Therapie

Atemtherapie bei brandvital

Atem-Therapie

Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an Versorgungsmöglichkeiten: Inhaliergeräte, Stationäre und mobile Sauerstoffgeräte, Geräte zur Schlafapnoebehandlung, Heimbeatmungsgeräte und Tracheostomieversorgung.

Sauerstofftherapie
Patienten, die krankheitsbedingt auf eine regelmäßige Sauerstoffzufuhr angewiesen sind, werden durch uns mit Sauerstoffkonzentratoren oder tragbaren Sauerstoffgeräten versorgt.Für mobile Patienten sind tragbare Sauerstoffsysteme am besten geeignet. Durch stetige Weiterentwicklung des Marktes und neue, innovative Produkte, können diese Flaschensysteme leicht mitgeführt werden.

Schlafapnoe
Als Schlafapnoe werden Atemstillstände während des Schlafens bezeichnet. Diese Atemstillstände führen zu einer verringerten Sauerstoffversorgung und somit zu wiederholten Aufweckreaktionen. Die meisten werden von den Betroffenen nicht wahrgenommen, führen aber zu erhöhten Körperfunktionen, beispielsweise zu beschleunigtem Puls. Die Folge ist ein unerholsamer Schlaf, der zur ausgeprägten Tagesmüdigkeit und evtl. zum Sekundenschlaf führt. Bei Nichtbehandlung der Schlafapnoe können Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Herzinfarkte und Schlaganfälle die Folge sein. Eine Therapiemöglichkeit besteht in der Anwendung von CPAP-Atemtherapiegeräten (Continuous Positive Airway Pressure). Diese Geräte haben ein Gebläse, welches über einen Schlauch mit einer CPAP-Maske verbunden ist, die mittels Kopfbändern um die Nase (oder um Mund und Nase) auf das Gesicht gedrückt wird. Mit Hilfe dieser Masken wird während der Schlafzeit in den Atemwegen ein leichter Überdruck von 5 bis 20 Millibar erzeugt, der das Zusammenfallen der Atemwege verhindert und damit Apnoen. Gleichzeitig wird dadurch das Schnarchen verhindert. Um Sie mit der für Sie optimalen Maske zu versorgen, beraten wir Sie gern - zuhause oder in unseren Räumlichkeiten. Nach einer Eingewöhnungsphase berichten uns die meisten Patienten über eine deutlich bessere Schlafqualität und den Rückgang bzw. das Verschwinden der Schlafapnoe-Symptome.

Heimbeatmung
Die Heimbeatmung ist ein Teilgebiet der Intensivmedizin, bei der Patienten aufgrund von Störungen des Nervensystems oder der Atemmuskulatur (temporär oder bleibend) maschinell beatmet werden, aber trotzdem aus der Klinik entlassen werden können. Es wird unterschieden zwischen invasiver und nicht-invasiver Beatmung: Bei der invasiven Beatmung werden die Patienten über eine Trachealkanüle, die durch den Hals direkt in der Luftröhre liegt, beatmet. Die invasive Beatmung wird meist kontinuierlich durchgeführt, kann aber teilweise auch bis zu mehreren Stunden ausgesetzt werden. Bei der nicht-invasiven Beatmung wird nicht über Trachealkanülen beatmet, sondern es werden spezielle, teils maßgefertigte Masken benutzt. Meist wird die nicht-invasive Beatmung nur zur intermittierenden Beatmung eingesetzt. Bei der Heimbeatmung kommen sehr moderne, handliche und benutzerfreundliche Beatmungsgeräte zum Einsatz. Wir stimmen die Auswahl des geeigneten Gerätes und der dazugehörigen Hilfsmittel individuell auf die Bedürfnisse der häuslichen Versorgung ab.

Tracheostomieversorgung
Eine Tracheostomie ist eine operative Öffnung der Luftröhre nach außen, um die Sicherstellung der Atmung zu gewährleisten. Sie ist dauerhaft angelegt und kann sich nicht selbständig verschließen. Die Koniotomie ist eine notfallindizierte Eröffnung der Luftröhre, wenn die oberen Luftwege verlegt sind und bei der Laryngektomie wurde der komplette Kehlkopf entfernt (Larynx). In enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern beraten und liefern wir Ihnen alle benötigten medizinischen Geräte und Hilfsmittel zum sofortigen Einsatz. Wir unterstützen Sie bei der Anleitung zur Durchführung eines Trachealkanülenwechsels, eines Verbandwechsels am Tracheostoma und bei der Reinigung der Trachealkanüle unter sterilen Bedingungen. Dabei kontrollieren wir den Zustand des Tracheostomas zur Früherkennung von eventuellen Komplikationen. Wir stellen Ihnen zur Erstversorgung ein individuelles Set nach Verordnung Ihres Arztes zusammen.

Zurück zum Schwerpunkt Medizin-Technik

Sauerstofftherapie bei brandvital

 

Heimbeatmung bei brandvital

 

Wenn man an Schlafapnoe leidet kann frische Luft gesund sein